Deimlichkeit  Alle schienen zu-Frieden, & so blieb denn Alles=beim=alten & er, was er geworden war: Hilfsarbeiter u: heimlicher Schreiber, hausend im Wald.

Während seiner ersten Nächte im Wohnwagen=Draußen der Wald im Sturm, ein schwarzes Toben -, er fand keinen Schlaf. (Die Bettwäsche legte sich derweil weich u rund um ihn, sie duftete mild nach fraulicher Fürsorge) - eine Erinnerung -. Und morgens, lange vorm Erscheinen der Kollegen, holten ihn aus flackernder Unruhe die Vögel mit ihrem Lärm.- Dann war der Herbst zurückgekehrt, Regen kühle Tage u Wind. Sonne kam selten, ihr Licht durch Dunst u Nebel wie Milch, sie wärmte nicht mehr und sie trocknete auch nicht die Kleidung. Während der Arbeit im Wald versanken die Stiefel der Männer in matschigem Laub & Morast, die Arbeitssachen sogen den Regen auf & den Schweiß -, aus den Blechschränken im Wohnwagen dampften die zurückgelassnen Wattejacken wie Tiere im Stall. Aus dem Kanonenofen Qualm -, das feuchte Holz gab spät erst prasselndes Feuer.

Ohne Anzeichen von Unwillen nahm der Neue hin, daß tagsüber die Kollegen gewissermaßen in seiner Wohn- u Schlafstube hockten, rauchten & aßen, den Dreck von ihren Stiefeln zurückließen & den Gestank ihrer abgearbeiteten Körper. (Sie hatten die Tatsache, daß der Neue hier-Draußen wohnte ebenso schweigend hingenommen, wie jede andere Schrulle.) Und nachdem sie abends davongegangen warn, er=allein im Wohnwagen blieb, öffnete er gleichmütig Fenster & Tür, sauren Mensch-Gestank hinauszulassen (den eigenen auch) - und Herbstluft strömte herein und mischte sich mit dem trockenen Geruch der Flammen im Ofen.

Zur Winterszeit durfte das Feuer nicht ausgehn: Nur in unmittelbarer Ofennähe hielt sich Wärme, in den Ecken & an den Wänden glitzernd Reifkristalle, Atemwolken standen reglos im Raum. Schreiben konnte er dann nicht mehr, wenn die Kälte-von-Draußen seine Finger im eisigen Schraubstock hielt. Jetzt waren ihm Träume=Schreiben genug; er rückte zum Schlafen ans heiße Ofenblech heran; so überstand er die Winter. Beschwerte sich nicht & wurde auch niemals krank.

Manchen Abend stellte der Revierförster sich im Wohnwagen ein, der 1same Abende&nächte auf dem Hochstand nicht leiden mochte; er war ein geselliger Mensch & erzählte gern so Einiges über die Kollegen, auch brachte er Schnaps & die-Zeitung mit. Den Geschichten hörte der Neue aufmerksam zu, nahm auch mit dem Förster einige Schlucke Korn; die-Zeitung - er hatte 1 geraden Sinn - las er nie, & nahm sie erst zur Hand, wenn er sein durchnäßtes Schuhwerk ausstopfen mußte od in den Wald zumn Abort. So bekam sein Hintern das gerüttelte Maß aus offenen & verdeckten Lügen, Dumm= Frechheiten, Wichtigtuerei, Rechthaberei & Einschüchterung zu spüren. Aber sein Hintern blieb gutwillig - ein guter Arsch ist nicht zu kränken - und vergab diese druckschwarzen Beleidigungen; er schiß sie 1fach aus.    - (jir)

Verbergen Geborgenheit

Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 

Unterbegriffe

VB

 

Synonyme