erschlungenheit  Jack will seine Mutter verschlingen und von ihr verschlungen werden
später schwankt er zwischen dem Willen sie zu verschlingen, aber dem Widerwillen von ihr verschlungen zu werden, und dem Widerwillen sie zu verschlingen, aber dem Willen von ihr verschlungen zu werden.

Noch später will er sie weder verschlingen noch will er von ihr verschlungen werden.

Jack glaubt, Jill verschlingt ihn.

Er ist verschlungen

in seine verschlingende Furcht
verschlungen zu werden durch
ihr verschlingendes Begehren

nach ihm, sie zu verschlingen.

Er glaubt, sie frißt ihn auf
durch ihr Verlangen, von ihm gefressen zu werden

Zwei Menschen, die ursprünglich
verschlingen und verschlungen werden wollten,
verschlingen und werden verschlungen

Sie ist verschlungen in sein Verschlungensein in ihr verschlingendes Begehren verschlungen zu werden

Er ist verschlungen in ihr Verschlungensein in sein Nichtverschlingen von ihr

Er ist verschlungen von seiner Furcht verschlungen zu werden

Sie ist verschlungen von ihrem Begehren verschlungen zu werden

Seine Furcht verschlungen zu werden
entspringt seiner Furcht verschlungen zu werden von seinem Verschlingen

Ihr Begehren verschlungen zu werden
entspringt ihrer Furcht vor ihrem Begehren zu verschlingen - Ronald D. Laing, Knoten. Reinbek bei Hamburg 1990, zuerst 1970

Verschlungenheit  (2) Ich konnte mir beim besten Willen nicht merken, was, Tod oder Sieg, verschlungen sein sollte worin, in Sieg oder Tod... und ich wußte, daß ich es nach fünf Minuten vergessen würde, wenn ich jetzt umkehrte, um mich zu überzeugen, selbst dann, wenn ich mir die Worte abschrieb, würde ich nicht wissen, ob ein Irrtum ausgeschlossen sei. Vor einem halben Jahr noch war ich täglich hier vorbeigegangen, und manchmal hatte ich gemeint, meiner Sache sicher zu sein... mit dem Erfolg, daß ich am Abend, nach Einbruch der Dunkelheit, glaubte, noch einmal in die A..hofer Straße zu müssen, eigens wegen des Wortlauts dieser Inschrift, um dort ein halbes Päckchen Zündhölzer zu verbrauchen. Jedesmal, wenn eins der Zündholzflämmchen, mit dem ich den Stein zu erleuchten suchte, erlosch, war mir die Reihenfolge der Wörter wieder zweifelhaft geworden... ich war, in einem umfangreichen Manuskript, auf den Text dieses Denkmals eingegangen, ich hatte den Text zitiert... hatte ich ihn richtig zitiert... war der Text auf diesem Denkmal richtig zitiert. Eine der beiden Textvarianten war gefährlich, glaubte ich, aber es war mir unmöglich nachzuprüfen, welche es war.  - (hilb)

Verschlungenheit  (3)

- Henri Cartier-Bresson

Verschlungenheit  (4)
Ordnung
Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe
Verwandte Begriffe
Synonyme