chamkapsel  Hosenlatz, entstand aus der modischen Tracht Italiens im 14. Jahrhundert, wo in die engen Beinlinge ein beutelartiger Latz eingeschoben wurde, den bald eine feste Schamkapsel ersetzte, oft von anderer, grellerer Farbe als die Hosen.

Schamkapsel

Allgemein wurde die Schamkapsel in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts durch die Landsknechte. Sie setzten die unförmig gestaltete Schamkapsel an das kurze Wams. Die Franzosen trugen an den Oberhosen den wattierten, mit kleinen Puffen versehenen H., der nach oben hin vernestelt war. In England schob sich der H. von dem festanliegenden Beinkleid rundlich ausgepolstert vor. Um 1520 erschien der H. in besonders auffallender Größe als eiserner »Gliedschirm« an den Harnischen. Er verschwand erst um 1570 von dort.

In England saßen auswattierte, geschlitzte H. auf dreieckigen Schlitzen und sahen zwischen den Rockschößen aufdringlich hervor.

Die H. hörten mit den engen Strumpfhosen auf.  - (erot)

Schamkapsel (2)


- SZ Magazin 31.5.2002

Schamkapsel  (3)

Schamkapsel  (4)
Hosen
Oberbegriffe
zurück 

.. in der Systematik ...

weiter im Text 
Unterbegriffe
Verwandte Begriffe
Aufgeblasenheit
Synonyme
Hosenlatz
Hosenlatz