ahnhof   Wenn Sie vom Hauptbahnhof in München mit zehn Minuten ohne daß Sie am Flughafen noch einchecken müssen dann starten Sie im Grunde genommen am Flughafen am am Hauptbahnhof in München starten Sie ihren Flug zehn Minuten schauen Sie sich mal die großen Flughäfen an wenn Sie in Heathrow in London oder sonstwo meine s Charles de Gaulle in äh Frankreich oder in Rom wenn Sie sich mal die Entfernungen ansehen, wenn Sie Frankfurt sich ansehen dann werden Sie feststellen daß zehn Minuten Sie jederzeit locker in Frankfurt brauchen um ihr Gate zu finden - Wenn Sie vom Flug- äh vom Hauptbahnhof starten Sie steigen in den Hauptbahnhof ein Sie fahren mit dem Transrapid in zehn Minuten an den Flughafen in an den Flughafen Franz-Josef Strauß dann starten Sie praktisch hier am Hauptbahnhof in München - das bedeutet natürlich daß der Hauptbahnhof im Grunde genommen näher an Bayern an die bayerischen Städte heranwächst weil das ja klar ist weil aus dem Hauptbahnhof viele Linien aus Bayern zusammenlaufen. - Edmund Stoiber

Bahnhof  (2)  Da heißt es umsteigen. Der Bahnhof liegt exzentrisch, vielleicht in einer Berliner Vorstadt; Züge kommen zu ebener Erde und als Hochbahn, Untergrundlinien führen in die Stadt. Das Ganze ist düster, verworren wie Piranesis »Carceri«. Die Gänge sind labyrinthisch, von Sperren und Schaltern unterbrochen, stoßweise, wie in Wehen, von beängstigendem Gedränge erfüllt. Es gibt Irrwege, verlorene oder falsche Fahrkarten, geraubtes Gepäck, Trennung von den Gefährten, verkehrte Bahnsteige, verpaßte Anschlüsse. Mein Gott, das Ziel wird nie erreicht werden. - Ernst Jünger, Notat vom 1. November 1965. Siebzig verweht I. Stuttgart 1980

Bahnhof  (3)  

Abwesenheit

grau grau graues durcheinander
von wo kein zug abfährt wo ein riesiger rabe
sich schwarz zwischen die schienen setzt
bahnhof das ist aller orte kältester nachts
schläft niemand

seht unsre gesichter vom laster zerfetzt und
wenn der bahnhof abfährt seht uns trinken
gefangenschaft trinken aus schmutzigem glas
trinken bis der teufel kommt sprechen
zu keinem und alternd noch immer uns wundern
über die gedanken des zerrauften haars

sommer winter jahrhunderte kommen vorüber
uns berühren sie nicht seht uns verweilen
im rauch der rasenden wartesäle einmal
weinen ein paar mal lachen und lauschen
wenn vor dem fenster ein betrunkner
wie verrückt einen namen schreit.

- Wolfgang Hilbig

Bahnhof  (4)

Bahnhof  (5) Wenn man einen eleganten Bahnhof wie die Gare de l'Est von seinem großen Vorplatz aus sieht, würde man ihn nicht für einen Ort der Melancholie, der traurigen Ereignisse halten. Von hier aus ging's an die Front. Oft kehrten nur Zinksärge zurück. Hier gab Madame Bessarabo nach Nancy die Leiche ihres Mannes als Stückgut auf. Und hier hinterließ 1948 ein graugekleideter Mann, den man nie mehr wiedersah, bei der Gepäckaufbewahrung eine Offizierskiste (schon wieder Krieg!) mit der Leiche einer enthaupteten Frau, die nicht identifiziert werden konnte.  - Léo Malet, Wie steht mit Tod?  Reinbek bei Hamburg 1985

 

Eisenbahn Verstehen

 

  Oberbegriffe
zurück 

.. in der Systematik ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

 

Verwandte Begriffe
Synonyme