Buchstabendreher   Welche Spoonerismen tatsächlich auf William A. Spooner persönlich zurückgehen und wie viele auf unfreiwilliger Komik beruhen, ist nicht genau bekannt. Spooner galt als Intellektueller, dessen Gedanken den Worten häufig vorauseilten. Auch gedankliche Abwesenheit war eine seiner Eigenschaften. So stellte er etwa seinen Kollegen „Dr. Child's friend“ als „Dr. Friend's child“ vor, bemitleidete eine Witwe mit dem Worten, ihr Mann sei „von Missionaren gefressen“ worden und sagte in einer Predigt: „The Lord is a shoving leopard“ (anstelle von: „The Lord is a loving shepherd.“). Die New York Times gab in ihrem Nachruf auf Spooner 1930 an, der einzige als faktenfest überlieferte unfreiwillige Lapsus sei 1879 die Vertauschung zweier Buchstaben in seinem Gottesdienst gewesen: Er sprach von der Kanzel zu seiner Gemeinde von „Kinquering Kongs Their Titles Take“, statt von „Conquering Kings...“, und wiederholte diesen Text einmal, bis ein amüsiertes Raunen durch die Reihen ging. Später gab er den Text „It is easier for a camel to pass through the knee of an idol“ (statt „...eye of a needle“) an seine Gemeinde aus. Weitere, Spooner selbst zugeschriebene Verdreher waren „three cheers for our queer old dean“ (statt „...dear old queen“) anlässlich Queen Victorias Thronjubiläum und bei einem Besuch der Marine in Portsmouth „to see the cattleships and bruisers“ (statt „battleships and cruisers“).  - Wikipedia
 

Buchstabe Drehen

Oberbegriffe
zurück 

.. im Thesaurus ...

weiter im Text 
Unterbegriffe

Verwandte Begriffe
Zahlendreher
Synonyme